Es dünnerlet...im RSGM-Stil

 

Dieses Projekt ist aus langjähriger Freundschaft zwischen Res Schmid / RSGM und Fritz Dünner entstanden. RSGM interpretiert hier 22 neue, unveröffentlichte Fritz Dünner-Kompositionen in ihrem Stil. Von Dez. 2018 bis März 2019 waren wir wieder im Phonoplay Studio von Walter Föllmli. Wir produzierten eine CD mit 22 neuen, unveröffentlichten Kompositionen von Fritz Dünner. Diese CD ist seit Juli 2019 im Handel erhältlich.

Homepage: https://www.rsgm.ch/cms/website.php?id=/de/band/band.htm

 


Niklaus Hess

Handgemacht

Auf der neuen CD «S Läbä läbä» befinden sich dreizehn Eigenkompositionen und sieben bereits bekannte Stücke, welche neu aufgenommen wurden. 

Sämtliche Instrumente, sowie das Bödälä, Juutzä und der Gesang wurden durch mich in meinem Home-Studio in Küssnacht am Rigi SZ aufgenommen und abgemischt. 

Grosszügige Unterstützung erfuhr ich durch Produzent Walter Fölmli von der Phonoplay AG in Adligenswil LU, welcher mir Tipps und Tricks weitergab, sowie ein hochwertiges Aufnahmeequipment zur Verfügung stellte – vielen Dank dafür!

Homepage: https://www.niklaushess.ch

Video auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=t2nRztiR8Rc

 


Berner Jungmusikanten Stubete

Berner Jungmusikanten "Ächt u spannend"

Ländlermusik:

Das ist es, was uns Jungmusikanten zusammengebracht hat. Jeden Monat nehmen viele von uns an den JUMU-Stubeten teil, die mit viel Engagements und Freude von Urs Liechti und Christian Scheuner organisiert werden. Es ist nicht nur Musik, die uns zusammenbringt. Es entstehen auch schöne Freundschaften, die man regelmässig pflegen kann. In den Jahren 2016 und 2017 organisierten einige von uns eine JUMU-Reise, welche viel Anklang gefunden hat. Im Jahr 2018 kam uns jedoch die Idee, dieses Geld anders zu investieren. Wir wollen unsere Musik mit einer CD verbreiten und damit andere Leute begeistern.

Die Formationen wurden extra für dieses Projekt gebildet. So entstand auch das Motto dieser Tonkonserve der JuMu 2018. Echte Ländlermusik und interessante Erfahrungen: "Ächt u spannend"

www.jumu-stubete.ch

Vertrieb:

Urs Liechti, Waldhöheweg 2, CH-3267 Seedorf
urs@follchlore.ch

 


Schwyzerörgeliquartett Habkern

Mit Chantal & Christoph Häni, Samuel Sterchi, Martin Mosimann, Peter Gerber

"Urtümlich"- so heisst unsere neue CD! Gemäss Wörterbuch wird urtümlich folgendermassen beschrieben: natürlich, unverfälscht, naturhaft-einfach. Urtümlich entspricht denn auch dem Charakter der Lieder und Titel wie wir sie bei den verschiedensten Gelegenheiten vortragen dürfen.
So soll auch diese CD "gäbigen" Musikgenuss bieten, unsere Musik natürlich, unverfälscht und naturhaft einfach sein.
Chantal Häni gibt den Ton an! Mit ihrer jungen, kräftigen und klaren Stimme, begleitet von ihrem Vater Christoph am Akkordeon oder zusammen mit dem Schwyzerörgeli Quartett, entsteht eine vielversprechende Mischung zwischen traditionellen und modernen Liedern, jedoch immer auf volkstümliche und natürliche Art interpretiert.

Eigenkompositionen von Christoph Häni, Samuel Sterchi und Peter Gerber werden ergänzt mit gefälligen Melodien von bekannten Komponisten. Diese Mischung von Musik begeistert die Mitwirkenden bis heute.

Wir wünschen viel Genuss beim Hören dieser neuen CD mit Chantal Häni, dem typischen und unverkennbaren Stil vom Schwyzerörgeli Quartett Habkern.

"Urtümliche" Grüsse, Chantal und Christoph Häni, Samuel Sterchi, Martin Mosimann, Peter Gerber

Produktion und Vertrieb:

Schwyzerörgeliquartett Habkern
Bühl
3804 Habkern


 

Handorgelduo Rickenbacher-Heinzer: 40 Jahre


Mit Christian Rickenbacher, Sepp Heinzer und Sepp Lagler

 


Vor 40 Jahren trat das Handorgelduo Rickebacher-Heinzer aus Illgau (SZ) das erste Mal öffentlich auf. Inzwischen zählt das Handorgelduo seit langem zu den bekanntesten und beliebtesten Formationen in der schweizer Ländlerszene.


Das bestbekannte «Handorgelduo» Rickenbacher-Heinzer ist nicht nur aus Illgau (SZ), es pflegt auch den typischen Illgauer-Stil mit zwei Akkordeon und einem Kontrabass. Rickenbacher-Heinzer kann ihr 40 Jahr Jubiläum feiern und präsentiert so eine brandneue CD: 40 Jahre Rickenbacher-Heinzer.
Ihr bewährtes Rezept für den anhaltenden Erfolg ist urchige, rassige, heimelige Ländlermusik.

- srf.ch -


www.illgauermusig.ch
 

 

Schüpferi Meitli: Einisch andersch


Mit Silvia von Rotz-Bucher, Anita Bucher und Daniel Waser

 


Zwischen See und Bergen liegt oberhalb von Buochs (NW) die Bauernliegenschaft Schüpferi, welcher uns Geschwister Silvia und Anita den Namen „Schüpferimeitli“ verleiht. Als einfache, bodenständige und traditionelle Bauernfamilie wurde uns das Singen und Jodeln wohl bereits in die Wiege gelegt, sodass wir seit Kindesbeinen an dieses wunderbare Schweizer Kulturgut pflegen und ausüben dürfen. Es ist eine grosse Leidenschaft, uns in Liedern wiederspiegeln zu können, Menschen mit unseren Liedern Freude zu bereiten und ihnen eindrückliche und berührende Worte mit auf den Weg zu geben.


Seit Frühling 2011 dürfen wir mit Daniel Waser aus Beckenried auf eine grossartige Unterstützung zählen. Seine Akkordeonbegleitung verleiht unseren Jodelliedern eine klangvolle und harmonische Unterrahmung, welche wir sehr zu schätzen wissen und deshalb auch nicht mehr missen möchten! Durch die im Schweizer Fernsehen verliehene Alpenrosentophäe im Jahre 2013 wurden uns sehr viele Türe geöffnet, die wir nun mit grossem Engagement und als einmalige Chance nutzen, unser Kulturgut schweizweit ausüben und weitergeben zu dürfen. Jeder wunderbare in seiner Art einmaligen Anlass, all die vielen Eindrücke, die wir geniessen und die unzähligen Bekanntschaften, die wir knüpfen, lassen unsere Herzen immer wieder erneut aufblühen und erfüllen uns mit viel Freude und grossem Stolz!

- Schüpferi Meitli -


www.schuepferimeitli.ch
 

 

Jodlerklub Fruttklänge Kerns: Zum Geburtstag / 75 Jahre


Mit Jodelduett Geschwister Rohrer, Ländlertrio Ächerligruess, Alphornduo Peter und Sepp, Alphorntrio Gräfimatt Kerns

 


Der Jodlerklub Fruttklänge Kerns wurde im Jahr 1943 unter der Leitung des heute legendären Komponisten und Musikers Jost Marty gegründet. Mit besonerer Sorfalt pflegte der jubilierende Klub den Naturjuiz von Anfang an und wurde in den letzten 40 Jahren an den Jodlerfesten immer mit der Bestnote klassiert. Der Klub darf sich glücklich schätzen, dass mit den Vorjodlerinnen Bertha Odermatt-Hofer, Margrit Spichtig-Hofer, Andrea Rohrer-Rohrer, Petra Vogler-Rohrer und dem Vorjodler Fridolin Haldi sowie den Dirigenten André von Moos und Emil Wallimann aus den eigenen Reihen immer wieder herzhafte Kompositionen entstanden sind. Ebenfalls freuen sich die Fruttklängler darüber, wenn sie ihren Steimandlijuiz (von André von Moos) als einen der beliebtesten Jodel im Wunschkonzert hören.


Die beiden Vorjodlerinnen Andrea Rohrer-Rohrer und Petra Vogler-Rohrer bereichern den Jodlerklub mit ihren schönen, klaren und hellen Stimmen seit 20 Jahren. Ein grosser Höhepunkt in der Klubgeschichte war 2013 das Freilichtsingspiel "Roni dr Alpäsohn". Seit 4 Jahren steht der Klub unter der Leitung des bestbekannten Musikers, Dirigenten und Komponisten Emil Wallimann. Er versteht es den Chor immer wieder aufs Neue zu motivieren und jedes Mtglied zu fördern, damit Höchstleistungen erzielt werden.

- Jodlerklub Fruttklänge Kerns -


www.jodlerklub-kerns.ch/tontraeger
 

 

Echo vom Bäräaug: E Haarigi Sach


Mit Alex und Ueli Laimbacher und Pauli Marty

 


Echo vom Bäräaug sind drei aufgestellte Musikanten, die seit rund 5 Jahren in der urchigen Volksmusikszene anzutreffen sind. Sie pflegen vorwiegend den urchigen, kugelrunden und rassigen Illgauerstil. Am liebsten spielen sie in einer lustigen und gemütlichen Runde, wo es "gesellig" zu und her geht.


Speziell ist die Entstehung ihres Formation Namens. Als Alex und Ueli auf der Alp "Hinterofen" Pauli besuchten, war gemäss eines Zeitungsbericht genau in dieser Zeit ebenfalls ein Bär in dieser Gegend unterwegs. Gesehen haben sie ihn zwar nicht, aber es brachte sie auf die Idee, ihre Formation künftig "Echo vom Bäräaug" zu nennen.

- Echo vom Bäräaug -


www.volksmusik.mx3.ch
 

 
 

Trio Walenstadt


Mit Roger und René Degoumois

 


Es ist nur wenig über die Kapelle Walenstadt (Ende 19., Anfang 20. Jahrhundert) überliefert. Unter anderem ist nachzulesen, dass ein gewisser Werner Meier die Klarinette spielte. Spuren der Walenstadtermusik gehen auf einen Wettbewerb im Jahr 1899 zurück, an dem auch andere Kapellen (Lenz Majoleth und Josef Metzger) teilnahmen. Danach scheint die Walenstadtermusik aufgelöst worden zu sein...


Die in Amerika aufgespührte Musik kommt in die Schweiz zurück!

... Zu Beginn der 50er Jahre wandert der junge Goldie Merker, ein Freund von Thomas Marthaler und Josias Jenny (von der legendären Kapelle Zoge-n-am-Boge) nach Amerika aus. Dort trifft er auf zwei alte schweizer Musiker, die Brüder Ratin (Louis, Klarinette und Jakob, Bass), die ehemals bei der Walenstadtermusik gespielt haben. In Santa Barbara (USA) begleitet Goldie Merker die Brüder Ratin am Schwyzerörgeli und macht eine private Tonbandaufnahme, die ihren Weg zurück in die Schweiz findet. Es ist uns eine Freude, ihnen diese einfache, aber äusserst originelle Musik vorstellen zu dürfen.
Die Melodien auf dieser CD sind Stücke der Walenstadtermusik, gespielt im Trio und dem Geiste der Gebrüder Ratin und von Goldie Merker nachempfunden.

Die Kapelle "Ländlertrio Degoumois" spielt ausnahmsweise für diese CD unter dem Namen "Trio Walenstadt".

- Roger und René Degoumois -


www.swissmusic.org
 
 

 

Ländlertrio Rusch Büeblä: Rusch Schtimmig


Mit Simon, Roger und Cyril Rusch

 


Das musikalische Talent haben Simon und Cyril von ihrem Vater Roger erhalten. Ihr «Daddy» war früher mit dem Trio Rötstock unterwegs. Probleme mit der Hand lassen das Spiel auf dem Schwyzerörgeli nicht mehr zu. Dafür begleitet Roger Rusch nun seine beiden Söhne auf dem Kontrabass. Tatkräftig unterstützt werden die Rusch-Büeblä auch von Mutter Doris und Schwester Lisa.


Stolz präsentieren die Rusch-Büeblä nun ihr Debut-Album «Rusch-Schtimmig – die Erscht». Bei ihrem Erstlingswerk präsentieren die Zwillinge auch eigene Kompositionen. Rund die Hälfte aller Stücke haben sie selber geschrieben. Für das Album haben Simon und Cyril auch zwei Lieder eingesungen: «Ich dänke zrugg» von Julia Steiner und ein Potpourri mit dem stimmigen Titel «Äs Allergattigs».

- SRF Musigwelle -


https://www.phono-schop.ch/Rusch-Bueeblae
 

 
 

Jörg Bucher


Mit Jörg Bucher


Die neue CD vom begabten Ländlermusikant und Komponist ist mitte Oktober erschienen. Viele schöne Tänzli und 8 neue Eigenkompositionen sind auf dieser wunderschönen CD enthalten.

- schwyzeroergeli-kaufen.ch -


www.facebook.com
 
 

 
 

12 Formationen: Urchix


Mit Ländlertrio Tänzig, Echo vom Heubodä, Ländlertrio Fredy & Beat, Ländlertrio Moosbuäbä, Schwyzerörgeliquartett UrWurzu, Echo vom Dottebärg, Ländlertrio Gasser-Hess, Echo vom Durusch, Schwyzerörgeliquartett Rigigruess, Trio Eidgenosse, Schwyzerörgeliduo Älplergmüet, Schwyzerörgeliduo Föhn-Auf der Maur.


12 junge Formationen, 24 neue Titel das ist Urchix. Geniessen sie urchige und bodeständige, Schweizer Volksmusik, gespielt von 12 Formationen, die teilweise zum ersten Mal, Studioluft "geschnuppert" haben.

- phonoplay.ch -


www.phonoplay.ch
 
 

 
 

Swiss Länder Gamblers: Gratuliere


Mit Bruno Raemy, Peter Grossen, René Schmid, Pius Baumgartner, Willi Bollier und André Schornoz


Seit 1998 gibt es die Swiss Ländler Gamblers. Eine vielseitige und fröhliche Gruppe von fünf, oftmals auch sechs Musikanten aus den Kantonen Bern, Freiburg und Graubünden, die nach Aussagen ihrer Plattenfirma in der Sparte Volksmusik zu den erfolgreichsten Musikgruppen der Schweiz zählt.

- Auszug aus der Kurzbiografie der Swiss Länder Gamblers -


Mit dem neuen Tonträger gratulieren wir uns zu den 20 Jahren Freundschaft. Hunderte musikalische wie seelische Höhe- und Tiefpunkte haben wir mit Fleiß, Tapferkeit und Geduld durchgestanden, sind Tausende Kilometer mit Bus und Schiff über den Brünig, dann durchs Centovalli und wieder zurück gefahren, haben unzählige Tage und Nächte in Aufnahmestudios verbracht, waren auf Achse für Radio- oder Fernsehaufnahmen und über tausend Mal auf der Bühne gestanden, gesessen oder manchmal auch runtergefallen.

- Swiss Länder Gamblers -


www.gamblers.ch/cd-shop
 
 

 
 

Bärner Örgeliplausch: Eifach schmissig


Mit Peter Grossen, Marcel Zummbrunn, Tony Theiler und Hansueli Hehlen


Entstanden ist der Berner Örgeliplausch vor zehn Jahren durch ein Studioprojekt. Gemeinsam spielte man das Album «Die schönsten Melodien von Hausi Straub» ein. Die tolle Zusammenarbeit weckte den Wunsch, auch in Zukunft weiterhin gemeinsam zu Musizieren. Gesagt, getan, seither bestreitet das Quartett etwa 25 Auftritte im Jahr. Die Kameradschaft, die sie seit Jahren verbindet, steht dabei im Mittelpunkt.


Nebst den Jubiläumskonzerten präsentiert der Berner Örgeliplausch auch eine aktuelle CD mit 18 Stücken. «Gut die Hälfte davon sind eigene Kompositionen», erklärt der Schwyzerörgeler Peter Grossen. «Eifach schmissig» heisst das neue Album, dessen Repertoire auch bei den bevorstehenden Konzerten für «schmissige» Unterhaltung sorgt.

- SRF Musikwelle -


www.berner-oergeliplausch.ch/cd-shop.html
 
 

 
 

Follchlore: angersch


Mit Urs Liechti, Karin Liechti, Haeme Ulrich und Peter Holdener


Voll Spielwitz, voll Abwechslung, voll Esprit oder einfach «Follchlore». Die innovative Gruppe Follchlore stellt mit «angersch» ihr viertes Album vor. Mit Liebe zum Detail präsentiert das Quartett hochstehende Schweizer Ländlermusik sowie Melodien aus Irland, Schottland, Schweden und Deutschland.


Mit musikalischen Wurzeln in der Schweizer Ländlermusik sucht Follchlore ständig neue Wege. Inspiriert durch die Lebhaftigkeit anderer Musikrichtungen arrangiert die Gruppe Melodien auf typischen Schweizer Instrumenten. Die Musiker selber stellen sich mit folgenden Attributen vor: Karin Liecht ist die «Allrounderin», Urs Liechti der «The Master of Music», Peter Holdener ist «Der Entertainer» und Haeme Ulrich «Der Sounder».

- SRF Musikwelle -


www.follchlore.ch/musik-kaufen
 

 
 

Echo vom Kontrabass-Shop: vo Hand glismät


Mit Erwin Schälin, Florian Schuler, Aron Lötscher, Toni Nussbaumer und Marc Schuler


«...vo Hand glismät!» heisst das aktuelle Album vom Echo vom Kontrabass-Shop. Die Schwyzer Ländlerformation aus Rothenthurm wurde 2014 von Vater Mark und Sohn Florian Schuler gegründet. Ihren Namen hat sie vom Kontrabass-Shop, den Bassist Mark Schuler schon seit fast 30 Jahren führt.


Neben Vater und Sohn Schuler wird das Echo vom Kontrabass-Shop mit verschiedenen Musikanten zum Trio oder Quartett ergänzt. Geboten wird gehörfällige und runde Schwyzerörgelimusik.

- SRF Musikwelle -


www.echo-vom-kontrabass-shop.ch
 
 

 

Trio Bühler - Schorer: Musige wie früecher


Mit Stefan Bühler, Hansruedi Schorer und Hardy Mischler


«Musige wie früecher»: So lautet das Motto auf dem aktuellen Album vom Schwyzerörgelitrio Bühler-Schorer. Stefan Bühler und Hansruedi Schorer spielten früher jahrelang gemeinsam beim Berner Schwyzerörgelitrio Mannebärg.


Beim gemütlichen Zusammenhocken reifte vor ein paar Monaten bei beiden Musikanten die Idee, ab und zu wieder gemeinsam zu spielen.Weil beide auch noch neue Eigenkompositionen im Köcher hatten, fassten sie den Entschluss zur Aufnahme einer CD. Aus den 20 neuen Titeln entstand nun der Tonträger «Musige wie früecher» im typischen und unverkennbaren Berner Schwyzerörgelistil.

- SRF Musikwelle -


www.stefan-buehler.ch
 
 

 
 
 

Ländlertrio Gantegruess: Musiggruess vom Sitz


Mit Markus und Ueli Brunner und ihr Cousin Köbi Alder


Das Ländlertrio Gantegruess kommt aus Schwellbrunn, Appenzell und spielt runde und urchige Ländlermusik im Innerschwyzerstil. Das bekannte Trio spielt an Anlässen in der ganzen Schweiz unter anderem an Festen, Hochzeiten, Geburtstagen oder geselligen Anlässen.


Im Jahre 2017 produzierte die Volksmusik Formation ihre 1. CD. Seit dem jagt ein Erfolg den nächsten.

- schwyzerörgeli-kaufen.ch -


www.schwyzeroergeli-kaufen.ch
 
 

 
 

Niklaus Hess: s'chunnd rund


Mit Niklaus Hess


Niklaus Hess ist ein Nachwuchstalent in der Schweizer Volksmusik. Aufgewachsen ist der junge Mann in Küssnacht am Rigi. Bekannt wurde er vor allem auf Facebook und Youtube, wo er desöfteren eigene Filmli kreiert in welchen er mit seinem Akkordeon schöne und lüpfige Tänzli spielt. Er spielt auch in einer festen Formation, nämlich beim Ländlertrio Gasser-Hess. Manchmal begleitet er mit seiner Handorgel auch noch Jodlerchörli.


Vor kurzem produzierte Niklaus Hess eine eigene CD, in welcher er jede Stimme selber eingespielt hat. Sogar den Kontrabass spielte er selber ein. Zahlreiche Eigenkompositionen sind auf seiner neuen und lüpfigen CD enthalten. Die CD trägt den Namen "s'chunnd rund".

- schwyzerörgeli-kaufen.ch -


www.niklaushesscd.jimdo